INVESTIEREN IN

Ruanda

Wie Invest for Jobs Unternehmen in Ruanda während der Corona-Pandemie unterstützt

Ruanda reagierte wie viele afrikanische Länder mit weitreichenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Ein zweimonatiger, landesweiter Lockdown zum Schutz der ruandischen Bevölkerung war die Folge. Zudem setzte die ruandische Regierung mit der Ankündigung eines Konjunkturprogramms, das erweiterte Maßnahmen zur sozialen Unterstützung beinhaltet, positive Signale.

Die Sonderinitiative, die im engen Austausch mit den Partnern in Ruanda steht, hilft Unternehmen vor Ort mit wirtschaftlichen Stabilisierungsmaßnahmen. Dabei geht es um den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Sicherung von Investitionen. Ihr Ziel ist es, die positiven Tendenzen in der wirtschaftlichen Entwicklung Ruandas langfristig zu stärken.

 © GIZ / Mali Lazell

Ihre Chancen im Land der tausend Hügel: Ruanda

Ruanda gilt heute als eines der ökonomisch stabilsten Länder Afrikas und gewinnt durch die sehr guten makroökonomischen Rahmenbedingungen zunehmend an Attraktivität. Das Land ist im Jahr 2007 der East African Community (EAC) beigetreten, das Wirtschaftsvolumen Ruandas stieg in den letzten Jahren an. 2019 betrug das Wachstum des ruandischen Bruttoinlandsprodukts (BIP) rund 10 Prozent.

Wachstumsbranchen im Land sind die Elektromobilität, die verarbeitende Landwirtschaft sowie die Digitalwirtschaft. Letztere liegt im besonderen Fokus der Regierung. Invest for Jobs unterstützt und fördert diese Branchen in Kooperation mit dem Rwanda Development Board und weiteren ruandischen Partnern. Unsere Unterstützung ist jedoch nicht auf diese Bereiche begrenzt.

Wir unterstützen Sie dabei, die vielversprechenden Investitionschancen in Ruanda zu nutzen. Gemeinsam mit Ihnen identifizieren wir konkrete Investitionshemmnisse und helfen diese durch unser maßgeschneidertes Angebot der Beratung, Kontakte und finanziellen Unterstützung diese zu beseitigen. Mehr Informationen zu unserem vielfältigen Angebot können Sie hier finden.

Sind Sie ein mittelständisches ruandisches Unternehmen? Wir helfen Ihnen, Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern oder neue Märkte zu erschließen.

Weitere und detaillierte Informationen über das Land sowie aktuelle Wirtschaftsdaten für die Ruanda finden Sie hier:

48

Prozent
des BIP: Dienstleistungssektor

so viele
ausländische Direktinvestitionen im Jahr 2018 wie noch 2008

~10

Prozent
Wirtschaftswachstum (2019)

Kontakt

Wir freuen uns auf
Ihre Nachricht

Bitte überprüfen Sie folgende Felder:
Vielen Dank! Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Gerne stehen wir Ihnen
jederzeit zur Verfügung

Invest for Jobs

Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung

info@invest-for-jobs.com

 

Pressekontakt

Telefon: 030 / 18 535-28 70 oder -24 51

Telefax: 030 / 18 535-25 95

E-Mail: presse@bmz.bund.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle ausschließlich Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantwortet.