INVESTIEREN IN

Marokko

Wie Invest for Jobs Unternehmen in Marokko während der Corona-Pandemie unterstützt

Auch der Norden Afrikas ist von der Corona-Pandemie nicht verschont geblieben. Als Gegenmaßnahme wurde unter anderem der Flugverkehr eingeschränkt und der Fährverkehr eingestellt – wichtige Maßnahmen, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen und die marokkanische Bevölkerung und Wirtschaft zu schützen.

Im engen Austausch mit unseren Partnern in Marokko hilft die Sonderinitiative Unternehmen vor Ort mit wirtschaftlichen Stabilisierungsmaßnahmen, die Arbeitsplätze erhalten und Investitionen sichern. Ihr Ziel ist es, die positiven Tendenzen in der wirtschaftlichen Entwicklung Marokkos langfristig zu stärken.

 © GIZ / Kirchgessner

Ihre Chancen in einem wichtigen Drehkreuz zwischen Europa und Afrika

Marokko gilt als wichtiges Partnerland für Deutschland und die Europäische Union. Durch die Reformbemühungen, eine wirtschaftlich günstige Lage an der Nordwestspitze Afrikas und umfassende Pläne für die Entwicklung der Industrie, Landwirtschaft und Infrastruktur bietet Marokko eine Vielzahl an attraktiven Investitionsmöglichkeiten. Neben der Lebensmittelindustrie ist die Automobilindustrie einer der größten Wachstumsmärkte Marokkos. Diese beiden Sektoren werden gezielt von der Sonderinitiative unterstützt und gefördert. In Kooperation mit unseren marokkanischen Partnern unterstützen wir unter anderem Gewerbe- und Industrieparks bei der Entwicklung zu attraktiven Wirtschaftsstandorten.

Unser Engagement ist jedoch nicht auf die genannten Sektoren beschränkt. Marokko steckt voller vielversprechender Investitionschancen, und diese gilt es zu nutzen. Mit unserem maßgeschneiderten Angebot aus Beratung, Kontakten und finanzieller Unterstützung helfen wir Ihnen, konkrete Investitionshemmnisse vor Ort zu identifizieren und zu beseitigen. Mehr Informationen zu unserem vielfältigen Angebot können Sie hier finden.

Sind Sie ein mittelständisches marokkanisches Unternehmen? Wir helfen Ihnen, Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern oder neue Märkte zu erschließen.

Weitere und detaillierte Informationen über das Land sowie aktuelle Wirtschaftsdaten für Marokko finden Sie hier:

14

Prozent
des BIPs wird durch Landwirtschaft generiert (2018)

~13

Prozent
steuert die Automobilindustrie zu den Gesamtexporten bei (2018)

3,6

Milliarden US Dollar
Höchststand ausländischer Investitionen (2018)

Kontakt

Wir freuen uns auf
Ihre Nachricht

Bitte überprüfen Sie folgende Felder:
Vielen Dank! Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Gerne stehen wir Ihnen
jederzeit zur Verfügung

Invest for Jobs

Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung

info@invest-for-jobs.com

 

Pressekontakt

Telefon: 030 / 18 535-28 70 oder -24 51

Telefax: 030 / 18 535-25 95

E-Mail: presse@bmz.bund.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle ausschließlich Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantwortet.