Header blog

Leichte Sprache
Das macht Invest for Jobs

Herzlich Willkommen!

Hier finden Sie Informationen in Leichter Sprache.
Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache besser verstehen.
Leichte Sprache ist besonders wichtig für Menschen mit Lernschwierigkeiten.
Leichte Sprache ist auch gut für alle anderen Menschen.
Zum Beispiel: Für Menschen, die nicht so gut lesen können.
Oder für Menschen, die nicht so gut Deutsch können.


Über uns

Sie sind auf der Seite von Invest for Jobs.
Das ist Englisch und bedeutet:
„Investieren für Jobs“.
Damit andere Menschen Arbeit haben.
Zum Beispiel: Mit Geld.
Oder mit Ideen für neue Projekte.

Invest for Jobs gehört zum Bundes-Ministerium
für wirtschaftliche Zusammen-Arbeit und Entwicklung.
Der kurze Name ist: BMZ.
Gesprochen wird es: Be-Em-Zett.
Das BMZ gehört zur Regierung von Deutschland.
Im BMZ heißt Invest for Jobs auch
Sonder-Initiative Ausbildung und Beschäftigung –
aber Invest for Jobs ist etwas einfacher.


Das sind unsere Ziele

Unser Ziel: Menschen in Afrika sollen gute Arbeit haben.
Sie sollen eine Ausbildung haben.
Sie sollen eine Arbeit finden.
Sie sollen genug Geld verdienen.
Sie sollen gut behandelt werden.

© GIZ / Fabian Brandt


So arbeiten wir

Wir sagen: Mehr Unternehmen sollen nach Afrika kommen.
Aus Deutschland und Europa.
Dann gibt es mehr Arbeit für Menschen in Afrika.
Afrika hat viele Vorteile für die Unternehmen.
Zum Beispiel:
Es gibt viele junge, talentierte Menschen.
Viele Menschen suchen Arbeit. 

Manche Unternehmen sind sich aber nicht sicher.
Sie fragen sich:
Soll ich nach Afrika?
Finde ich Arbeiter in Afrika?
Haben die Menschen eine gute Ausbildung?
Kann ich in Afrika Häuser bauen?
Gibt es gute Straßen?

© Steven Luedtke


Bei diesen Fragen helfen wir den Unternehmen.
Gemeinsam überlegen wir:
Welche Probleme kann das Unternehmen in Afrika haben?
Wie können wir Probleme lösen?
Wer kann uns bei den Problemen helfen?
Braucht das Unternehmen mehr Informationen über Afrika?
Was muss das Unternehmen über Afrika wissen?
Braucht das Unternehmen Geld?
Sollen Mitarbeiter weitergebildet werden?

Gemeinsam machen wir dann einen Plan.
Damit das Unternehmen nach Afrika kann.
So sollen gute Arbeitsplätze entstehen.

© KfW-Bildarchiv / photothek.net



Diesen Unternehmen helfen wir

Wir helfen Unternehmen in Deutschland und Europa.
Wenn sie nach Afrika wollen.
Wir helfen aber auch Unternehmen in Afrika.
Wenn sie größer werden wollen.
Wir arbeiten aber nicht in ganz Afrika.
Wir arbeiten nur in diesen acht Ländern:
Ägypten, Äthiopien, Côte d’Ivoire, Ghana,
Marokko, Ruanda, Senegal und Tunesien.


Die Unternehmen sind ganz verschieden.
Manche arbeiten mit Computern.
Andere pflanzen Gemüse an.
Wir arbeiten mit allen zusammen.

Sie müssen uns aber etwas versprechen:
Ihr Projekt gibt anderen Menschen eine Arbeit.
Dann helfen wir ihnen.


Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Pressekontakt

Telefon: 030 / 18 535-28 70 oder -24 51

Telefax: 030 / 18 535-25 95

E-Mail: presse@bmz.bund.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle ausschließlich Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantwortet.