Fluss in Ägypten  © GIZ

INVESTIEREN IN

Ägypten

Nutzen Sie die Möglichkeiten in der zweitgrößten Volkswirtschaft Afrikas

Ägypten ist die zweitgrößte Volkswirtschaft Afrikas. Mehr als 100 Millionen Menschen sorgen für einen großen und attraktiven Absatzmarkt. Die zentrale Lage Ägyptens – am Übergang von Afrika zur arabischen Halbinsel und zwischen Mittelmeer und Rotem Meer – macht das Land zum Tor nach Afrika und in den Nahen Osten. Zudem verfügt Ägypten mit dem Suezkanal über eine der wichtigsten Handelsrouten.

Die Wirtschaft im Land ist verhältnismäßig gut diversifiziert, Klein- und Kleinstunternehmen spielen dabei eine wichtige Rolle. All diese Eigenschaften machen das Land zu einem dynamischen Wirtschafts- und einzigartigen Exportstandort, der in den nächsten Jahren weiter an Einfluss gewinnen wird.

Die Sonderinitiative unterstützt die ägyptische Vision einer nachhaltigen und ressourcenschonenden „Grünen Wirtschaft“ bis zum Jahr 2030. Ein weiteres Ziel ist die Stärkung der Landwirtschaft sowie der weiterverarbeitenden Industrie. Außerdem liegen die Wachstumsbranchen Informations- und Kommunikationstechnik, Transport- und Automobilindustrie sowie die Realisierung der Industrie 4.0 im Fokus der Sonderinitiative.

Unabhängig von Ihrer Branche unterstützen wir Sie dabei, Ihre vielversprechenden Investitionschancen in Ägypten zu nutzen. Durch unser maßgeschneidertes Angebot bestehend aus Beratung, Kontakten und finanzieller Unterstützung helfen wir dabei, konkrete Investitionshemmnisse zusammen mit Ihnen zu identifizieren und aus dem Weg zu räumen.

Sind Sie ein mittelständisches ägyptisches Unternehmen? Wir helfen Ihnen, Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern oder neue Märkte zu erschließen.

Weitere und detaillierte Informationen über das Land sowie aktuelle Wirtschaftsdaten Ägyptens finden Sie hier:

5,9

Milliarden US-Dollar
an ausländischen Direktinvestitionen (2020)

3,3*

Prozent
Wirtschaftswachstum (2021) *Schätzwert

65

Jahre
erfolgreiche deutsche Entwicklungszusammenarbeit

News

Mehr laden

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Pressekontakt

Telefon: 030 / 18 535-28 70 oder -24 51

Telefax: 030 / 18 535-25 95

E-Mail: presse@bmz.bund.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle ausschließlich Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantwortet.