© GIZ, Steven Luedtke
22.10.2020

Förderprogramm für tunesische Mittelständler

Um mittelständische Unternehmen in der Automobil- und Luftfahrtzulieferbranche in Tunesien bei der Bewältigung der COVID-19-Herausforderungen zu unterstützen, wurde im Rahmen der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung ein Förderprogramm ins Leben gerufen. Mit diesem soll Unternehmen in Tunesien dabei geholfen werden, finanzielle Belastungen aufgrund der COVID-19-Pandemie abzufedern.

  • Zielgruppen: mittelständische Unternehmen mit 25-250 Mitarbeitenden (Luftfahrtsektor) und 50-250 Mitarbeitenden (Automobilzuliefersektor)
  • Förderfähige Aktivitäten: Kosten, die in Zusammenhang mit COVID-Schutzmaßnahmen stehen (Risikoevaluierungen, Baumaßnahmen, u.ä.) sowie Kosten, die durch COVID-bedingte Anpassungen notwendig wurden, z.B. Software Ausstattung für das mobile Arbeiten
  • Technische Beratung und Trainings

Weitere Informationen und Anmeldung

Kontakt

Wir freuen uns auf
Ihre Nachricht

Bitte überprüfen Sie folgende Felder:
Vielen Dank! Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Gerne stehen wir Ihnen
jederzeit zur Verfügung

Invest for Jobs

Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung

info@invest-for-jobs.com

 

Pressekontakt

Telefon: 030 / 18 535-28 70 oder -24 51

Telefax: 030 / 18 535-25 95

E-Mail: presse@bmz.bund.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle ausschließlich Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantwortet.