Gruppenfoto von Projektpartnern und Studenten
30.01.2023

Startschuss für eine Trainingsakademie in Côte d’Ivoire

Die Eranove-Gruppe startet ein Programm zur Ausbildung von Ingenieurinnen und Ingenieuren für den afrikanischen Kontinent.

Das Konsortium um das Unternehmen Eranove hat sich erfolgreich um eine Kofinanzierung durch die Fazilität Investitionen für Beschäftigung beworben. Die Fazilität ist Teil von Invest for Jobs. Am 26. Januar 2023 wurde in Abidjan der Zuschussvertrag in Höhe von 5,17 Millionen Euro unterschrieben. In einem Zeitraum von 3 Jahren sollen 14.000 Personen ausgebildet und mehr als 1.100 Jobs geschaffen werden.

Eranove hatte an einer Wettbewerbsrunde teilgenommen und konnte mit einem Investitionsvorhaben überzeugen. Das Unternehmen wird insgesamt 20,67 Millionen Euro in den Aufbau einer Trainingsakademie mit dem Namen „Eranove Academy“ investieren. Das „lebenslange Lernen“ soll dabei im Mittelpunkt stehen. Die Fazilität Investitionen für Beschäftigung übernimmt 25 % der Kosten und wird die Mittel stufenweise auszahlen. Die Auszahlung ist an das Erreichen von fest vereinbarten Zwischenzielen gebunden.

Die Unterzeichnung fand in der Maison de l’entreprise in Abidjan statt. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren N’Guessan Koffi, Minister für Berufsbildung, Clara Winkler-Tomety, Stellvertretende Leiterin des KfW-Büros in Abidjan, Anke Afflerbach, Geschäftsführerin der Fazilität Investitionen für Beschäftigung, Marc Albérola, Geschäftsführer der Eranove-Gruppe und Jocelyn Akele, Präsident der Eranove Academy.

Marc Albérola hob in seiner Rede die Bedeutung des Projekts hervor: „Seit einigen Jahren wollten wir dieses Projekt umsetzen. Möglich gemacht wurde es jetzt durch die Unterstützung der deutschen Partner, die unsere Vision einer Entwicklung teilen, die auf der Schaffung von hochwertigen Arbeitsplätzen beruht. Jetzt freuen wir uns auf die Umsetzung.“

In Afrika sind massive Investitionen in die Stromversorgung, die Wasseraufbereitung und -entsorgung, in die Digitalisierung und in zahlreiche andere Sektoren notwendig. Aber die Industrieunternehmen in Westafrika beklagen immer wieder einen Mangel an Fachkräften in den technischen Berufen. Ziel der Eranove Academy ist es, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Industriefachkräfte für stark nachgefragte Berufe auszubilden und ihnen neben einer soliden technischen Ausbildung auch Kenntnisse im Management und Marketing zu vermitteln.
Nach ihrer Ausbildung sollen die Absolventinnen und Absolventen der Akademie eine Anstellung bei einem großen Unternehmen in den Branchen Wasser, Elektrizität oder Ernährungsindustrie finden. Innerhalb von drei Jahren sollen 14.000 Personen die Programme der Akademie durchlaufen, und es sollen mehr als 1.100 Jobs entstehen.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Ihre Rechte und Widerrufmöglichkeiten entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.

Pressekontakt

Telefon: 030 / 18 535-28 70 oder -24 51

Telefax: 030 / 18 535-25 95

E-Mail: presse@bmz.bund.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle ausschließlich Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantwortet.